Alle Produkte

Erleben Sie die Produktvielfalt von Unterthurner und durchstöbern Sie die gesamte Produktpalette der Feinbrennerei in Marling bei Meran, Südtirol! Entdecken Sie beste Obstbrände, Grappa, Liköre und Gin. Finden Sie jetzt Ihren Favoriten!

  • Typ: Brand, im Holzfass gelagert (Barrique)
  • Rohstoff: Apfel
  • Rohstoff: Kirsche
Preis 29,90 €
Das bestechende süß-säuerliche Aroma des Apfels bekommt durch die Holzfassreifung eine besondere Note, die an Bratäpfel erinnert.
Preis 31,90 €
Die Herkunft der Kirschen aus dem oberen Vinschgau, gezeichnet durch ein windiges und trockenes Klima, kommen in diesem Destillat, gereift in einem Kirsch Tonneaux Fass, einzigartig zur Geltung. Das Kirschholz verleiht dem Destillat noch intensivere Mandelnoten, Wärme und Harmonie. Dem nicht...
Kirschbrand im Holzfass, nummeriert und von Hand signiert von Stephan Unterthurner - Privatbrennerei Unterthurner aus Südtirol
  • Neu
Preis 35,90 €
Von Stephan Unterthurner handsignierte Sonderabfüllung: Bei sensorischen Tests fiel Stephan Unterthurner und dem Master Distiller Davide Casagranda auf, dass ein Fass etwas von der Norm abwich. Darauf wurde die Idee einer Sonderabfüllung 2021 geboren. Nur 234 Flaschen Kirsche Barrique wurden...
Preis 66,90 €
Calville Äpfel der in Vergessenheit geratenen Streuobstsorte machen den einmaligen, im Fass gereiften Apfelbrand aus. Der kernige Geschmack der Äpfel wird zart umgarnt von milder Vanille und den Holzaromen aus der Fassreifung. Der Calville Priami ist in vielerlei Hinsicht ein einmaliges...

Bei Unterthurner in Südtirol erreicht die Kunst der Schnapsbrennerei ihren höchsten Ausdruck.

Der Ort ist herrlich, eingebettet in die Natur am Fuße der Südtiroler Berge. Der Blick schweift über die riesigen, regelmäßig angelegten Obstanlagen im Tal. Hier liegt der im Jahre 1424 errichtete Ansitz Priami in Marling nahe Meran, wo sich heute die Privatbrennerei Unterthurner befindet, in der hervorragende Erzeugnisse entstehen und die die Fahne dieser traditionell in der Region verwurzelten, ausgefeilten Kunst hochhält. „Die Bauern in der Gegend haben schon immer Schnaps gebrannt, vor allem für den Eigengebrauch“, so Stephan Unterthurner, der Geschäftsführer des Familienbetriebs. Im Jahr 1947 fassten meine Großeltern Ignaz und Luise den für die damaligen politisch und wirtschaftlich unsicheren Zeiten mutigen Entschluss, mit der Brennerei ihren Lebensunterhalt zu bestreiten und begannen mit der legalen Schnapsherstellung. Das Geschäft wuchs mit dem Konsum in Bars, Restaurants und in den Privathaushalten sowie auch dank dem sich entwickelnden Tourismus, vor allem dem der deutschen Gäste. Vor etwa 30 Jahren, als die Brennereien vor Ort fast ausschließlich Williams Birnen brannten, fassten meine Eltern einen weiteren mutigen Entschluss und begannen mit dem Brennen von Beerenobst. Eine erfolgreiche Entscheidung. Sie war der Beginn der Produktion einzigartiger Destillate und Liköre.